Sie sind hier: Home  Diagnostik  TREGS

TREGS Diagnostik in Linz: Uterine regulatorische T-Zellen


Die Bedeutung von TREGS im Rahmen der Regulation der Immuntoleranz wurde durch viele Studien belegt. So konnte ein Zusammenhang zwischen einer verminderten Anzahl an TREGS in der Gebärmutter und Komplikationen wie Unfruchtbarkeit, wiederkehrender Abortus und Präeklampsie gefunden werden.

Die erste Aktivierung der TREGS entsteht mittels väterlicher Antigene im Sperma und bewirkt schon vor dem Einnisten des Embryos eine Aktivierung sowie Vermehrung dieser Zellen. Im Sperma konnten außerdem hohe Werte an TGF-β und Prostaglandin E2 gefunden werden, die für die Aktivierung von CD4+ CD25+ Zellen von Bedeutung sind.

Wir schließen daraus, dass eine verminderte Anzahl an TREGS zu einer Lymphozyten-Aktivierung führt, die wiederum eine Abstoßung des Feten bewirken könnte. Gaben von HCG in die Gebärmutterhöhle kann das Ergebnis der IVF deutlich verbessern, HCG spielt eine entscheidende Rolle im Zusammenspiel zwischen dem Embryo und der Gebärmutterschleimhaut.
Wir im Kinderwunsch Institut Dr. Loimer können die Bestimmung der TREGS bzw. eine regulatorische T-Zellen Diagnostik jederzeit durchführen und im Falle eines auffälligen Befundes eine gezielte Therapie anbieten. 

Quelle: Gynecologic Endocrinology and Reproductive Medicine Published: 17 November 2018 Increased implantation rate after intrauterine infusion of a small volume of human chorionic gonadotropin at the time of embryo transfer: a randomized, double-blind controlled study Pitak Laokirkkiat.

Kontaktieren Sie uns !

Liebes Kinderwunschpaar!

Rufen Sie uns an:
+43 732 259 700

Schreiben Sie uns:
office[at]drloimer.at

Ich stehe ab sofort für Erstgespräche zu Ihrer Verfügung und freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.
Ihr Dr. Leonhard Loimer