Sie sind hier: Home  Ursachen  Ursachen bei der Frau  Verklebte Eileiter

Verklebte Eileiter als Ursache für Unfruchtbarkeit


Verklebungen der Eileiter entstehen oft als Folge einer Eierstock- und Eileiterentzündung (Adnexitis). Zu den Hauptverursachern gehören Chlamydien-Infektionen sowie Gonorrhoe (umgangssprachlich "Tripper"). Sind die Eileiter verklebt, kann keine Schwangerschaft auf natürlichem Wege eintreten. Eine operative Öffnung und Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit verschlossener bzw. verklebter Eileiter im Rahmen eines mikrochirurgischen Eingriffs ist in den meisten Fällen nicht möglich.

Allein in Österreich tragen etwa 100.000 Menschen Chlamydien im Körper, jeder dreißigste Erwachsene und jeder sechzehnte Jugendliche ist betroffen. Chlamydien vermehren sich sehr langsam und verursachen anfangs keinerlei Beschwerden. Die Infektion beginnt schleichend mit Unterbauchschmerzen, Zwischenblutungen oder Ausfluss, leichtem Fieber und Krankheitsgefühl, die Symptome lassen jedoch rasch nach.

Eine Chlamydien-Infektion muss durch den Facharzt medikamentös behandelt werden. Unbehandelt könnten als Folge die Eileiter verkleben und somit eine Unfruchtbarkeit der Frau eintreten. Im Kinderwunsch Institut Dr. Loimer kann mittels K-US eine rasche und schmerzfreie Untersuchung der Eileiter-Durchgängigkeit durchgeführt werden, diese sollte in der ersten Zyklushälfte vorgenommen werden.

Kontaktieren Sie uns !

Liebes Kinderwunschpaar!

Rufen Sie uns an:
+43 699 17 22 44 66

Schreiben Sie uns:
office[at]drloimer.at

Ich freue mich darauf, Sie ab Mai 2020 in meinem neuen IVF-Institut auf der Promenade 23 in Linz begrüßen zu dürfen. Ab sofort können Sie Erstgespräche mit mir führen.
Ihr Dr. Loimer